Tabellenführung hält

Knapper, aber verdienter Heimsieg für den SC Korb

Mit dem angebrachten nötigen Respekt sah man dem richtungsweisenden Kampf gegen Obereisesheim entgegen. Allerdings war man sich auch der eigenen Stärken bewusst, und die überwiegen momentan nun einmal bei den selbstbewusst auftretenden Korber Ringern. Endstand: 18:15 Sieg gegen den VfL Obereisesheim.

Wie erwartet waren es Nuancen die unsere Jungs den Sieg einbrachten.

Bereits auf der Waage der erste wichtige Sieg, der junge Robin Zentgraf hatte keinen Gegner im 57er was enorm wichtige 4 Punkte einbrachte.

Roman Schatz (130 Kg FR) brachte gegen Markus  Gückstock von Anfang an seinen Siegeswillen zum Ausdruck. Nach einer Führung rang er weiterhin dominant, sein Kontrahent ließ aber nicht viel zu, am Ende siegte Schatz 6:2 nach Punkten.

Simon Worg (61Kg FR) hatte es dann mit dem bärenstarken Erhan Octavian zu tun. Er mühte sich nach Kräften konnte die Niederlage durch technische Überlegenheit jedoch nicht verhindern.

Eindrucksvoll dann der Auftritt Daniel Mezgers (98 Kg GR) gegen Haydar Sahin. Nach 39 Sekunden gab es aus der Umklammerung Mezgers kein Entrinnen mehr. Der Lohn  war der frühe Schultersieg.

Ihm folgte Dawid Tejchman (66 Kg GR) gegen Eduard Steiger. Dawid  brauchte etwas Anlaufzeit um Staiger entscheidend bearbeiten zu können. Als er zum Zug kam drehte er Staiger mehrmals durch. Der Korber Anhang bejubelte diesen Überlegenheitssieg der den Pausenstand von 14:4 bedeutete.

Man lag nach 5 Kämpfen im Soll seitens des SC Korb, bewusst  war man sich aber auch der Stärken Obereisesheims in Durchgang zwei.

Johannes Rieger (86 Kg FR) stand Halil Meral gegenüber. Der kurzfristig eingesprungene Rieger wehrte sich nach Kräften. Der Gästeringer ließ nichts anbrennen und errang durch technische Überlegenheit 4 Punkte für sein Team. Auch im nächsten Kampf gab es vier Punkte für den Gast durch technische Überlegenheit. Marc Schubert (71 Kg FR) hatte gegen Ion Surugiu nach 2:15 Min. das Nachsehen.

Felix Rohrwasser (80 Kg GR) lag nach der ersten Runde mit 1:0 gegen Mario Guldi in Führung. Nach der Pause kam Guldi besser zurecht, demzufolge lag er dann 7:1 in Führung. Rohrwasser fightete wie ein Löwe, allerdings reichte es nicht mehr den Kampf zu drehen, 2:7 dann das Endergebnis aus Korber Sicht.

Vor den beiden letzten Kämpfen stand es 14:14. Die Spannung war also kaum zu überbieten. Nico Ertolitsch (75Kg GR) war sich der Tatsache bewusst, gegen David Weinberg in einem Schlüsselkampf auf der Matte zu stehen. David Weinberg sah lange wie der sichere Sieger aus, doch Ertolitsch biss sich zurück in den Kampf. Beinahe hätte er sogar den Schultersieg verbuchen können, Weinberg befreite sich nochmals und verteidigte seine knappe Führung bis zum Schlussgong.

Vor dem letzten Kampf lag man  erstmals im Rückstand. Der Auftrag von Asad Nemati, unserem schwäbischen Afghanen, war dann klar, er musste 2 Punkte holen um den Gesamtsieg zu sichern. Nemati (75 Kg FR) machte dann gegen Ilie Winheim deutlich, wer der Chef auf der Matte ist. Die Spannung im Publikum war spürbar, doch sehr früh war zu erkennen, dass es in diesem Kampf nur einen Sieger geben kann. Asad benötigte 2:50 Min., um durch technische Überlegenheit die 4 Punkte für seinen SC Korb zu erringen.

Mannschaft, Verantwortliche und Fans bejubelten ausgiebig den 18:15 Heimsieg gegen einen starken Gast aus Obereisesheim. Mannschaftliche Geschlossenheit und der Wille zum Sieg gepaart mit dem nötigen Quäntchen Glück waren die Garanten für den Sieg in einem spannenden Landesligakampf.

Weiter so Männer!

[Tabelle & Einzelergebnisse]

Bericht von Patrik Künzer

 

Aufrufe: 119