Finn Rößler holt den Titel

Die Württembergischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil wurden vom TSV Ehningen in einem würdigen Rahmen ausgetragen. Eine vorzügliche Speisekarte, vier Mattenflächen und der LIVE-Stream waren den Titelkämpfen angemessen. Der SC Korb durfte einen Meister mit auf die Rückfahrt nehmen.

Ein kleines Aufgebot wurde gleich in der ersten Kampfrunde dezimiert. Robin Zentgraf (A-Jugend, 55 kg) musste sich dem Deutschen Meister Felix Bohn (Weilimdorf) stellen. Im Bodenkampf zog sich unser Medaillenkandidat eine schwerwiegende Armverletzung zu. Diagnose: Riss im Oberarmknochen. Gute Besserung!

Ein ruhigen Wettkampftag hatte der Korber Titelträger Finn Rößler (B-Jugend, 80 kg). Der galt im Vorfeld bereits als Goldkandidat und wurde dieser Favoritenrolle auch gerecht. Zwei deutliche Siege, darunter auch der finale Sieg gegen Nils Geiger (Neckarweihingen) ließen unseren Goldjungen fast schon etwas unterfordert auf dem Siegerpodest wirken. Die Einladung zu den Vorbereitungslehrgängen zu den Deutschen Meisterschaften gab es zum Siegerpokal noch als Zugabe dazu.

In der C-Jugend stellte sich Henry Reyser (39 kg) der Landeselite. Natürlich ist eine Medaille immer das Ziel eines ehrgezigen Athleten. Daher wirkte er trotz des guten vierten Platzes nicht ganz zufrieden. Nun gilt es schnell neuen Mut zu fassen, denn bereits in der nächsten Woche stehen die Titelkämpfe im freien Stil auf dem Programm.

Für den A-Jugendlichen Bastian Kühne war es ein gebrauchter Tag. Kurzfristig hatte er sich für den Start in einer niedrigeren Gewichtsklasse entschieden. Noch vor dem morglichen Abwiegen musste der Kampf gegen das letzte Pfund gewonnen werden. Die 80 kg-Klasse erwies sich dann als Stelldichein zahlreicher Top-Athleten. Nach zwei Begegnungen war das Turnieraus besiegelt. Im ersten Jahr in dieser Altersklasse gehört auch das Sammeln von Erfahrung zum Lernprogramm.

Bei den Freistil-Meisterschaften in Asperg am 8. Februar wird sich Aufgebot vergrößern und die Medaillenjagd neuerlich aufgenommen.

Aufrufe: 178