Landesliga: SC Korb – ASV Möckmühl 28:5

Korber Löwen überzeugen im ersten Heimkanpf gegen Möckmühl

Polykarpos Kazantzidis (57kg) begann stark und sah bereits wie der sichere Sieger aus, der junge Felix Peter drehte den Kampf. Erst kurz vor Ende wurde Poly für seinen unermüdlichen Einsatz mit dem Ausgleich belohnt. Aufgrund der letzten Wertung blieb der Sieg und 1 Mannschaftspunkt beim SC Korb.

Roman Schatz erhöhte dann auf 5:0, seine Punkte verbuchte er bereits auf der Waage. Die Gäste hatten hier(130kg) keinen Vertreter. Erneut überzeugte Dawid Tejchman(61kg). Seine Serie guter Aktion brachte einen Technischen Überlegenheitssieg nach 2:14 Min und 4 Punkte zum beruhigenden 9:0 Zwischenstand ein.

Jan Hoffman(98) wehrte sich tapfer gegen den starken Alan Shaipov, nach 3:42 Min galt es aber die Technische Überlegenheit des Gästeringers anzuerkennen. Marc Schubert(66kg) kam zu Beginn seines Kampfes kurz in eine brenzlige Situation, dank seiner Routine konnte er sich jedoch befreien und Oliver Most nach 1:23 Minuten schultern. 13:4 stand es zur Pause.

Überzeugen wollte Daniel Mezger(86kg) die Fans, nach 1:03 gelang das auch durch einen Schultersieg gegen Louis Valet. Immer besser kommt Nicolas Ertolitsch(71kg) zu Recht. Seinen Kontrahenten Felix Egner besiegte er entscheidend durch Technische Überlegenheit nach 3:29 Min.

Die von Beginn an bereits sehr gute Stimmung in der Mehrzweckhalle in Kleinheppach stieg von Kampf zu Kampf sehr zur Freude der Verantwortlichen und Akteure weiter an. Zäh ließ sich der Kampf von Rudolf Enders (80kg) gegen Patrik Messer an. Der Gästeringer erreichte 2 Wertungspunkte auf der Matte was einen 1:0 Sieg für Messer bedeutete.

Asadullah Nemati(75kg A)hatte sich bei seinem Debut im Korber Trikot mit Mohammad Esa Ahmadi auseinanderzusetzen. Die beiden befreundeten Ringer schenkten sich auf der Matte nichts. Der Korber behielt unter dem Strich mit 13:3 deutlich genug die Oberhand um 3 weitere Punkte für die Mannschaft zu verbuchen.

Felix Rohrwasser(75kg B) beendete den Kampfabend dann bei einer 10:0 Führung nach 1:40 Min durch einen Schultersieg und steuerte 4 Punkte zum Endstand von 28:5 bei. Die Mannschaft errang einen sicheren Heimsieg gegen zu keinem Zeitpunkt aufgebende Gäste.

Bericht von Patrick Künzer

[Tabelle]

Aufrufe: 69